Porte Du Ciel

Westwerk des St.-Paulus-Doms, Münster 2018

Temporäre 1-tägige Aktion

Ausgangspunkt der Arbeit „Porte du ciel" war die Westfassade des St.-Paulus-Doms.
In den Jahren 1946 bis 1956 wurde der Dom wieder aufgebaut. Mit Ausnahme von Malereien und des Westportals wurde der Dom weitgehend originalgetreu rekonstruiert. Ein bedauernswerter Verlust. Ein Eingangstor, so prächtig, filigran hat zu damaligen Zeiten jedem der das Haus Gottes sucht, den Weg gezeigt.
Das Betreten des Hauses Gottes ist eine Art Präludium, das nichts weniger als den berühmten ersten Eindruck vermittelt und den Übergang von der Öffentlichkeit in das gesegnete, schützende Haus Gottes zeichnet. Schritt für Schritt schreiten wir über die Schwelle und hinterfragen wer wir sind, in Hinblick auf das Göttliche, wo wir unseren Inneren Frieden finden werden.